Browsed by
Tag: 27. April 2020

Beamtenwillkür??

Beamtenwillkür??

So kann man das nur nennen. Bisher haben wir alles ohne Murren und Klagen hinter uns gebracht, die Regeln strikt eingehalten. Doch jetzt reicht es! Aber ich fange mal von vorne an.

Vor ein paar Tagen hat ein bekanntes, deutsches Schiff, nach der Genehmigung gefragt, St. Martin anlaufen zu dürfen. Alles klappte flott, der zuständige Beamte auf St. Martin antwortete denen sogar auf Deutsch und letzten Sonntag sind sie dort eingetroffen.

Heute habe ich das GLEICHE gemacht. Also einmal Crossag, Fort de France, sowie den zuständigen Beamten  in St. Martin angeschrieben. Unsere Personalien, Schiffsdaten und den Grund, warum wir nach St. Martin wollen, angegeben. Als Grund haben wir Ersatzteilbeschaffung und das Schiff für die Atlantiküberquerung vorzubereiten, aufgeführt. Genau das Gleiche haben unsere Bekannten auch angegeben. Nur: kurze Zeit später kommt die Antwort von der Immigration St. Martin (auf Englisch): nein, wir dürfen nicht, nur bei besonderen Gründen und Teile beschaffen gehört nicht dazu. Da die Läden auf Martinique und hier in Le Marin auf sind, können wir das ebenso gut hier erledigen. Wir fassen es nicht.

Jetzt entwickelt sich ein reger Schriftverkehr. Wir erwähnen jetzt doch die Pakete, die  auf St. Martin auf uns warten. Welche Pakete, Nachweis bitte. Gut, wir schicken die Rechnung. Antwort: das betrifft aber die USA. Wir: stimmt, aber die Lieferadresse ist eine Cargo Ship Adresse, von dort wird es weitergeleitet. Antwort: bitte Beweis schicken, wo bzw. bei wem das Paket liegt. Was muss er für schlechte Erfahrungen mit Seglern gemacht haben, dass er diese ganzen Nachweise anfordert. Oder hatte er vielleicht nur ein verdammt schlechtes Wochenende? Oder lässt er nur ein deutsches Schiff pro Woche nach St. Martin? Jetzt sind wir dabei, unseren Freund, bei dem die Pakete sind, zu erreichen. Kein einfaches Unterfangen, denn er ist ziemlich im Stress. Unsere Abfahrt für diese Woche haben wir uns aber schon einmal abgeschminkt.

Ach ja, eine Sache ist vielleicht noch erwähnenswert. Als Antwort haben wir auch bekommen, dass wir doch zum Ende der Ausgangssperre  nach St. Martin kommen könnten. Wo ist denn da die Logik? Wenn wir vorher dort ankommen, sind wir eh zwei Wochen in Quarantäne und genau das Gleiche passiert auch, wenn wir nach dem 11.05. dort eintreffen. Nur, dass sich bei uns alles noch weiter nach hinten verzögert.  Außerdem wollten wir gerade das vermeiden. Alle dürfen dann endlich ohne Zettel an Land, nur wir dürfen noch 2 Wochen an Bord hocken. Zurzeit ist die Stimmung, wenigstens bei mir auf dem absoluten Tiefpunkt.